Gewässerrenaturierung, Pflege- und Entwicklungsplanung

Gewässerrenaturierung Pflege- und Entwicklung

Renaturierungen von Gewässern stellen eine Säule zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie dar. Wir übernehmen den landschaftspflegerischen, naturschutzfachlichen Aspekt der Genehmigungsplanung in enger Abstimmung mit Hydrologen und Wasserbauingenieuren sowie den Fachbehörden. Im Anschluss an die Genehmigungsplanung erstellen wir die Ausführungsplanung und führen die Bauüberwachung durch. Die zur Erreichung des Renaturierungsziels notwendigen Pflegemaßnahmen dokumentieren wir in einem Pflege- und Entwicklungsplan. Gewässerunterhaltungspläne können mit einer an naturschutzfachlichen Anforderungen orientierten Pflege und Instandhaltungsmaßnahmen eine natürliche Gewässerentwicklung fördern, ohne ein aufwendiges Genehmigungsverfahren einleiten zu müssen.

 

Referenzen:

  • Renaturierung des Fahrenbachs, Rosbach v. d. Höhe (Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung, Bauleitung, Pflege- und Entwicklungsplanung).
  • Retentionsräume an Rosbach und Fahrenbach im Zuge des Bebauungsplans Nr. OR/16 „Feldpreul und andere Gemarkungsteile“, Rosbach v. d. Höhe (Landschaftspflegerische Begleitplanung, Ausführungsplanung, Bauleitung)
  • Effizienzkontrollen einer Renaturierungsmaßnahme am Rosbach, Nieder-Rosbach im Rahmen des Projektes „Fließgewässerrenaturierung heute – Forschung zu Effizienz und Planungsleitfaden an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg
  • Renaturierung der Lache bei Erlensee im Zuge des Kompensationskonzept Kinzig, (Landschaftspflegerische Begleitplanung)
  • Renaturierung des Rosbaches in der Gemarkung Nieder-Rosbach, (Ausführungsplanung, Bauleitung)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok