Artenschutz, Natura 2000

Artenschutz, Natura 2000

Die europäischen Richtlinien zum Schutz von Arten und ihren Lebensräumen wurden in nationales Naturschutzrecht übertragen und haben weitreichende Konsequenzen für Planungsvorhaben auf allen Ebenen. Mit den Vorgaben des besonderen Artenschutzes sind Vorhabenträger selbst im Siedlungsbereich konfrontiert. Auswirkungen auf Schutzgebiete des Netz Natura 2000 (FFH- und Vogelschutzgebiet) sind regelmäßig bei Projekten im Außenbereich zu prüfen. Wir erarbeiten FFH-Verträglichkeitsprüfungen oder –vorprüfungen, Artenschutzprognosen oder spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen. Die zu prüfenden Vorhaben reichen von der Ebene der Raumordnung bis hin zum konkreten Bauvorhaben. Ggf. erforderliche Erhebungen zum Vorkommen von Arten oder Lebensräumen können ebenfalls durch uns oder unsere Partner ausgeführt werden.

 

Referenzen:

  • Vierstreifiger Ausbau der B 10 zwischen AS Annweiler-Ost und Klemmentalbrücke,
    (FFH-/VSG-Verträglichkeitsprüfung, Artenschutzprüfung)
  • K 15 Ortsumgehung Schaidt, (FFH-/VSG-Verträglichkeitsprüfung, Artenschutzprognose)
  • L 545 Rad-Gehweg Steinfeld – Bienwaldmühle und Bienwaldmühle - Scheibenhardt, (FFH-/VSG-Verträglichkeitsprüfung, Artenschutzprüfung)
  • B 521 Ortsumgehung Altenstadt, (FFH-/VSG-Verträglichkeitsprüfung, Artenschutzprognose)
  • Geplantes Wohngebiet Bierstadt-Nord, Wiesbaden, (Artenschutzrechtliche Prüfung, Fachbeitrag Fauna)
  • Bebauungsplan „Hollerfeldchen“, Friedberg, (Artenschutzrechtliche Prüfung, Fachbeitrag Fauna). 
  • Bebauungsplan PFE 33 „Johann-Braun-Straße“, Worms, (Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung -SAP)
  • Rebstockpark Baufeld 1.5, Frankfurt am Main (Artenschutzrechtliche Prüfung, Fachbeitrag Fauna)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok